Konferenz "Geschichte der Museen der Extremadura" zum 100. Geburtstag des Museums von Cáceres

Konferenz

Das nächsten 16. Oktober, Das Museum von Cáceres feiert sein 100-jähriges Bestehen (1917-2017) und wird dies mit einer Verbreitungssitzung namens «tunGeschichte der Museen der Extremadura«, Gemeinsam organisiert vom Museum und dem Verein« Adaegina »Freunde des Museums von Cáceres.

Die Anmeldung zur Konferenz ist kostenlos und muss unter diesem Link erfolgen. (Anzahl der Plätze auf die Kapazität des 80-Personen-Zimmers begrenzt).

Das Programm des Tages ist wie folgt:

9:00 Uhr: Empfang der Teilnehmer

9:30 Uhr: Einweihung der Konferenz durch die Ilma. Frau Miriam García Cabezas, Generalsekretärin für Kultur der Junta de Extremadura

9:45 Uhr: Eröffnungskonferenz. Das Nationalmuseum für römische Kunst von Mérida (MNAR), das erste Museum in der Extremadura, von Herrn José María Álvarez Martínez, emeritierter Direktor des MNAR

10:30 Uhr: Gegenwart und Zukunft des Nationalen Museums für römische Kunst, von Frau Trinidad Nogales Basarrate, Direktorin des MNAR

11:00 Uhr: Das Ethnografische Textilmuseum "Pérez Enciso" von Plasencia, von Frau Laura Tirado García, Direktorin des Pérez Enciso Museums

11:30 Uhr: Pause

12:00: 2019: Hundertjähriges Ziel. Das Badajoz Museum of Fine Arts (MUBA) von Frau Teresa Rodríguez Prieto, Direktorin von MUBA

12:30 Uhr: Das Extremadura und Iberoamerikanische Museum für zeitgenössische Kunst in Badajoz. Museum für / ohne Grenze (n), von D. Francisco Tomás Cerezo Vacas, überlegener Kunsttechniker bei MEIAC

13:00 Uhr: Das Extremadura Ethnografische Museum "González Santana" von Olivenza, von Herrn Miguel Ángel Vallecillo Teodoro, Direktor des Museums von Olivenza

13:30 Uhr: 150 Jahre Archäologisches Provinzmuseum von Badajoz (1867-2017), von Herrn Guillermo Kurtz Schaefer, Direktor des Archäologischen Provinzmuseums von Badajoz

14:00 Uhr: Das Santa Clara de Zafra Museum, von Juan Carlos Rubio Masa, Direktor des Santa Clara Convent Museum

14:30 Uhr: Kolloquium

15:00 Uhr: Mittagspause

17:00 Uhr: Das Pérez Comendador-Leroux de Hervás Museum, von Herrn César Velasco Morillo, Direktor des Pérez Comendador Museums

17:30 Uhr: Das Casa Pedrilla Museum für Geschichte und Kultur und das Guayasamín Museum in Cáceres, von Frau María Jesús Herreros de Tejada Perales, Direktorin des Casa Pedrilla und Guayasamín Museums

18:00 Uhr: Das Vostell Malpartida Museum. 40 Jahre Natur, Kunst und Leben, von Herrn José Antonio Agúndez García, Geschäftsführer des MVM

18:30 Uhr: Ein Projekt, zwei Phasen: Das Zentrum für visuelle Künste der Stiftung Helga de Alvear de Cáceres, von Frau María Jesús Ávila Corchero, Koordinatorin des Zentrums für visuelle Künste

19:00 Uhr: Das Museum von Cáceres anlässlich seines 100. Geburtstages (1917-2017) von Juan M. Valadés Sierra, Direktor des Museums von Cáceres

19:30 Uhr: Das Reformprojekt des Museums von Cáceres von Herrn Valeriano Sierra Morillo, Professor an der Technischen Hochschule für Architektur in Valladolid. Architekt des Projektschreibteams.

20:00 Uhr: Kolloquium

20:30 Uhr: Schließung des Tages

Nach dem Studium der Geschichte an der Universität und nach vielen früheren Tests wurde Red Historia geboren, ein Projekt, das als Mittel zur Verbreitung entstanden ist und in dem Sie die wichtigsten Nachrichten aus den Bereichen Archäologie, Geschichte und Geisteswissenschaften sowie Artikel von Interesse, Kuriositäten und vielem mehr finden. Kurz gesagt, ein Treffpunkt für alle, an dem sie Informationen austauschen und weiter lernen können.


Video: Spontaneous Piano Medley at Deutsches Museum