Dinosaurier: Tyrannosaurus Rex (Tyrannosaurus), das größte Raubtier in der Geschichte der Erde

Dinosaurier: Tyrannosaurus Rex (Tyrannosaurus), das größte Raubtier in der Geschichte der Erde

Tyrannosaurus Rex Factsheet

Übersetzung: Tyranneneidechse "König"
Auch bekannt als: Tarbosaurus
Beschreibung: Fleischfresser, Zweibeiner
Auftrag: Saurischia
Unterordnung: Theropoda
Infraorder: Tetanurae
Mikroordnung: Carnosauria
Familie: Tyrannosauridae
Höhe: 7,0 Meter
Länge: 12 Meter
Gewicht: 7,258 kg
Zeitraum: Oberkreide

Das Tyrannosaurus Es ist die Gattung des Theropodendinosauriers Coelurosaurus bekanntester aller Dinosaurier aller Geschichte.

Die Arten Tyrannosaurus Rex (rex ist lateinisch "König"), oft umgangssprachlich einfach genannt T-Rex oder T-Rexist einer der am häufigsten vertretenen großen Theropoden.

Tyrannosaurus lebte im heutigen Westen NordamerikasAuf dem damaligen Inselkontinent Laramidia wurden seine Fossilien in dieser Zeit in verschiedenen Gesteinsformationen Maastrichts gefunden Kreide höher, vor 68 bis 66 Millionen Jahren.

Es war das letzte bekannte Mitglied der Tyrannosauridae-Familie und einer der letzten Nicht-Vogel-Dinosaurier, die im Falle von ausgestorben sindKreide-Paläogen-Massensterben.

Beschreibung des T-Rex

Wie andere Tyrannosauridae Dinosaurier, das Tyrannosaurus war ein zweibeiniger Fleischfresser mit einem massiven Schädel mit kraftvolle Kiefer verpackt mit sägeähnlichen Zähnen 18cm Länge, ausgeglichen durch einen langen, schweren Schwanz.

Seine Hinterbeine waren groß und kräftigwährend Die oben genannten waren kurz, aber ungewöhnlich mächtig für seine Größe in der Lage zu heben 270 kg Gewichtund bestanden aus zweistelligen Händen mit starken Krallen.

Trotz seiner Macht und seines Gewichts Der Tyrannosaurus war nicht langsam wie angenommen, aber es ist wahrscheinlich, dass es in Böen von bis zu 48 km / h laufen könnte.

Das vollständigste Exemplar, das jemals gefunden wurde, misst bis zu 12,3 Meter lang, bis zu 3,66 Meter hoch bis zu den Hüften und nach modernsten Schätzungen wog zwischen 8.400 und 14.000 Kilo.

Obwohl andere Theropoden Tyrannosaurus Rex in ihrer Größe konkurrierten oder übertrafen, immer noch unter den größten bekannten Landräubern und es wird geschätzt, dass er trainiert hat die größte Beißkraft aller Landtiere bekannt.

Tyrannosaurus Rex Diät

Der Tyrannosaurus war bei weitem der größte Fleischfresser seiner Umgebung und wiederum a Super RaubtierDas heißt, es gab kein natürliches Raubtier, das an der Spitze der Nahrungskette stand.

Tyrannosaurus Rex hat wahrscheinlich Hadrosaurier gejagt, gepanzerte Pflanzenfresser wie Ceratopsier und Ankylosaurier und möglicherweise die Sauropoden. Einige Experten haben jedoch vorgeschlagen, dass dieser Dinosaurier in erster Linie ein Aasfresser war, was eine der längsten Debatten in der Paläontologie ist. Die meisten Paläontologen akzeptieren das heute Der Tyrannosaurus war sowohl ein aktiver Raubtier als auch ein Aasfresser.

Tyrannosaurus Rex-Studie

Sie wurden identifiziert mehr als 50 Exemplare von Tyrannosaurus rex, von denen einige fast vollständige Skelette sind. In mindestens einer dieser Proben wurde sogar über Weichteile und Proteine ​​berichtet.

Die Fülle an fossilem Material hat bedeutende Untersuchungen zu vielen Aspekten seiner Biologie ermöglicht, einschließlich seiner Lebensgeschichte und Biomechanik.

Tyrannosaurus Rex Diskussionen

Essgewohnheiten, Physiologie und potentielle Geschwindigkeit von Tyrannosaurus Rex sind einige der Themen zur Debatte. Die Taxonomie ist ebenfalls umstritten, da einige Wissenschaftler der Ansicht sind, dass die Tarbosaurus Bataar aus Asien ist eine zweite Art von Tyrannosaurus, während andere behaupten, dass Tarbosaurus eine separate Gattung ist.

Einige andere Gattungen nordamerikanischer Tyrannosaurier waren ebenfalls ein Synonym für Tyrannosaurus.

Wie der archetypische Theropod, Tyrannosaurus ist einer der bekanntesten Dinosaurier seit dem 20. Jahrhundertund wurde in Filmen, Anzeigen und Briefmarken sowie in vielen anderen Arten von Medien vorgestellt.

Hatte der Tyrannosaurus Federn?

Während Es gibt keine direkten Beweise dafür, dass Tyrannosaurus Rex Federn hatteViele Wissenschaftler halten es jetzt für wahrscheinlich, dass der T-Rex aufgrund seiner Anwesenheit in verwandten Arten zumindest an Teilen seines Körpers Federn hatte.

Mark Norell, vom American Museum of Natural History, fasste die Ausgewogenheit der Beweise mit folgenden Worten zusammen: «Wir haben viele Beweise dafür, dass der Tyrannosaurus Rex ein gefiederter Dinosaurier war oder dass er sie zumindest in einem bestimmten Stadium seines Lebens hatte, als wir sahen, dass Australopithecine wie Lucy Haare hatten«.

Das erste Hinweise auf Federn bei Tyrannosauroiden kam von der kleinen Art Dilong Paradoxus, gefunden in der Yixian Formation of China und berichtet im Jahr 2004.

Wie viele andere in Yixian entdeckte Coelurosaurier-Theropoden wurde das fossile Skelett mit einer Schicht filamentöser Strukturen erhalten, die allgemein als Vorläufer von Federn anerkannt sind.

Denn alle bekannten Hautabdrücke der größten damals bekannten Tyrannosauroide zeigten sich Hinweise auf SchuppenDie Forscher, die Dilongse untersuchten, spekulierten, dass Federn eine negative Korrelation mit der Körpergröße haben könnten, und dass junge Tyrannosaurier könnten Federn gehabt haben, um sie loszuwerden, als er größer wurde und sie nicht zum Aufwärmen brauchte.

Spätere Entdeckungen zeigten das Sogar einige große Tyrannosauroide hatten Federn das bedeckte einen großen Teil ihres Körpers, was Zweifel an der Hypothese aufkommen lässt, dass es sich um ein Merkmal in Bezug auf die Größe handelt.

Aufgrund von Hautabdrücken an Schwanz, Ilium und Hals des Exemplars 'Wyrex' (BHI 6230) und anderer eng verwandter Tyrannosaurier wurde 2017 vermutet, dass der Tyrannosaurus mit großem Körper schuppig und, falls bedeckt, war teilweise gefiedert, diese beschränkten sich nur auf den Rücken.

Bilder: Shutterstock

Nach dem Studium der Geschichte an der Universität und nach vielen früheren Tests wurde Red Historia geboren, ein Projekt, das als Mittel zur Verbreitung entstanden ist und in dem Sie die wichtigsten Nachrichten aus den Bereichen Archäologie, Geschichte und Geisteswissenschaften sowie interessante Artikel, Kuriositäten und vieles mehr finden. Kurz gesagt, ein Treffpunkt für alle, an dem sie Informationen austauschen und weiter lernen können.


Video: Giganten der Urzeit: Mega-Hai und Riesenfaultier